Ungarn Ungarn


Ungarn ist selbst für den nur auf der Durchreise befindlichen Dampflokfreund nicht uninteressant, lassen sich doch auf dem Weg von Deutschland Richtung Karparten / Balkan bei geschickter Wahl der Reiseroute durchaus einige interessante Dampfer "mitnehmen":


Komarom: Überquert man von der Slowakei kommend die Grenze in Komarom, so ist ohne Probleme bereits von der Donaubrücke die am Bahnhof aufgestellte 520.034" zu entdecken. Diese ist, wie alle einst in Ungarn eingesetzten ex. DRG-52, unverkennbar russischer Herkunft. Bei der Maschine handelt es sich um die ehemalige 52.5156, welche 1943 bei den Oberschlesischen Lokwerken in Krenau gebaut wurde. Am 09.02.1947 wurde die Lok bei der Kolonne 2 (Bw Berlin-Karlshorst) beschlagnahmt und in die UdSSR verbracht. 1963 gelangte sie dann zur MAV und wurde als 520.053 eingereiht. Im Zuge eines "Nummern-Roulettes" erhielt die Lok später die Betriebsnummer 520.034 in Zweitbelegung.

520.034² Komarom (03.10.97)
520.034" als Denkmal in Komarom.

Hatvan: Nordöstlich von Budapest liegt der Eisenbahnknoten Hatvan. Dort gibt es neben der als Denkmal am Bahnhof aufgestellten 442.013 auch im Bw einige interessante Maschinen zu sehen: Außer den Dampfspendern 424.09 und 520.02 (ex. 520.074, ex. 52.7772) befindet sich dort auch noch 520.075 (ex. 52.464).

442.013 Hatvan (03.10.97)   424.09 Hatvan (03.10.97)
442.013 als Denkmal im Bahnhof Hatvan.   Dampfspender 424.09 im Bw Hatvan.
520.02 Hatvan (03.10.97)   520.075 Hatvan (03.10.97)
Dampfspender 520.02 im Bw Hatvan.   520.075