Polen (Stand: April 1992)


Jarotschin (Jarocin): Das letzte Bw der Direktion Posen (Poznan), welches noch planmäßig Zugleistungen mit den "Eselchen" der Baureihe Tkt48 erbrachte, war Jarotschin. Bis Ende 1991 konnte man diese Loks hier noch erleben, wobei der artreine Tkt48-Einsatz auf der Strecke Czempin - Jarotschin bereits zum Sommerfahrplan 1991 beendet war und die Tkt's mehr und mehr durch Ol49 ersetzt wurden. Diese hielten sich dann immerhin noch bis April 1992 und wurden schließlich durch werksneue Dieselloks der Reihe SP32 ersetzt.

Im Februar 1991, wo die unten stehenden Aufnahmen enstanden, war die Welt in Jarotschin noch völlig in Ordnung: Die Strecke nach Czempin war mit drei Tkt48 zu 100% in der Hand dieser Baureihe, während auf der Hauptbahn Jarotschin - Lissa (Leszno) fast alle Personenzüge noch mit Ol49 verkehrten...

Tkt48-138   Tkt48-138
Tkt48-138 auf dem Weg von Czempin nach Jarotschin in Szoldry.   ...an der verwehten Strasse vor Grabianowo.
Tkt48-138   Tkt48-138+Tkt48-111
Tkt48-138 fährt aus Grabianowo aus.   Kreuzung in Schrimm (Srem): Tkt48-138 und Tkt48-111.
Tkt48-138   Ol49-26
Riskantes Bild: Neben der Kaserne in Schrimm überquert Tkt48-138 eine der wenigen Brücken der Strecke.   Hauptbahn-Dampf: Ol49-26 verläßt mit ihrem Zug nach Lissa den Bahnhof Godurowo.
Tkt48-138
Tkt48-138 auf dem langsamsten Abschnitt der Strecke hinter Czempin, wo für die haltlosen 7 Kilometer satte 24 Minuten zu Buche standen...