Polen (Stand: 1995)

Im Herbst 1990 zeichnete sich das endgültige Aus des nach kurzer Unterbrechung gerade wieder aufgeflackerten Planeinsatzes der formschönen polnischen Neubaulok Pt47 ab. Die letzte planmäßige Fuhre war ein morgendliches Personenzugpaar auf der imposanten Bergstrecke Glatz (Klodzko) - Waldenburg (Walbrzych), welche wegen ihrer Linienführung zwischen Eulen- und Heuscheuergebirge mit vielen Stahlbrücken und mehreren Tunneln wohl jedem Eisenbahnfreunden ein Begriff ist. Der 1990 sogar offiziell geträumte Traum vom "Museums-Bw Glatz" sollte leider nie Wirklichkeit werden...


Glatz (Klodzko) Der einsatzfähige Bestand des Bw Glatz war im Jahre 1990 arg dezimiert: Neben zwei Maschinen der Baureihe Pt47 war lediglich noch ein halbes Dutzend betriebsfähiger Tkt48 vorhanden. Während die Pt47 ausschließlich für die Personenzüge in Richtung Waldenburg zuständig waren, bedienten die Tkt48 die von Glatz ausgehenden Nebenbahnen nach Seitenberg (Stronie Sl.), Bad Kudowa (Kudowa Zdroj) und Reichenstein (Zloty Stok) (über Kamenz(Schles) (Kamieniec Zab.)). Ein großes Problem war die extreme Unzuverlässigkeit in der Bespannung der Waldenburg-Züge - Dieseleinsätze waren leider keine Seltenheit. Im Winter 1990/1991 war dann endgültig Schluß, lediglich die Tkt48 hielten sich noch bis zum Herbst 1991 auf der Strecke nach Seitenberg - dann heiß es "Dampf aus!" im traditionsreichen Bw Glatz, welches den Traktionswechsel nicht überlebte. Die beiden Pt47 sowie Tkt48-18 gingen anschließend nach Königszelt (Jaworzyna Sl.), während Tkt48-191 in Chabowka eine neue (museale) Heimat fand. Die restlichen Maschinen dürften noch in Mittelsteine (Scinawka Srednia) vor sich hin rosten...

Bestand Bw Glatz 1990/1991
Pt47: 17z, 28, 44z, 112
Tkt48: 11z, 18, 20z, 39, 67, 73z, 99, 110z, 116, 127, 186, 191
Die z-Loks waren in Mittelsteine (Scinawka Srednia) hinterstellt und zumindest teilweise bereits ausgemustert.

Pt47-112 (27.10.1990)   Pt47-112 (27.10.1990)
Glück gehabt: Am einem trüben Oktobermorgen kommt statt eines Diesels die erhoffte Pt47-28 aus dem Tunnel in Niederkönigswalde (Swierki Dln.) geschossen.   Der Zug bei der Abfahrt in Niederkönigswalde. Am nächsten Tag sollten sich gleich zwei Diesel mit den beiden Wagen abmühen.
Pt47-112 (27.10.1990)   Tkt48-191 (27.10.1990)
Von wegen immer Doppelstockzüge: Am Wochenende taten es auch zwei Mitteleinstiegswagen - Pt47-28 auf der Ludwigsdorfer Brücke.   Wegen der Pt47 leider etwas vernachlässigt: Tkt48-191 dampft mit ihrem Personenzug nach Bad Kudowa bei Bad Reinerz (Duszniki Zdroj) durchs Höllental.
Tkt48-99 (25.08.1991)   Tkt48-99 (25.08.1991)
Sommer 1991: Tkt48-99 wird im Bw Glatz für den nächsten Einsatz vorbereitet...   ... und dampft wenig später mit ihrem Züglein bei Kunzendorf in Richtung Seitenberg.
Tkt48-191 (27.10.1990)
Den Brechpunkt glücklich überwunden rollt Tkt48-191 im Herbst 1990 über das bekannte Steinbogenviadukt in Lewin. Wenige Monate später war die Strecke nach Bad Kudowa bereits verdieselt...