Polen


Waldenburg-Dittersbach (Wałbrzych) spielte als Bahnbetriebswerk im auslaufenden Dampfbetrieb der PKP praktisch keine Rolle. Und so wird es den meisten Dampflokfreunden eigentlich nur als Wende-Bw der Glatzer Pt47 sowie als Hauptdienststelle des späteren Eisenbahnmuseums Königszelt (Jaworzyna Sł.) ein Begriff sein. Die wenigen eigenen Dampfloks dienten ausschließlich Heizzwecken und standen so nie im Blickpunkt.

Mein einziger (Kurz-) Besuch im Oktober 1990 war dem Umstand geschuldet, dass am zweiten Tag die Glatzer Pt47 wieder einmal ausfiel und der Zug mit einer Diesellok verkehrte. Beim missmutigen Umschauen nach Alternativen entdeckten wir die am Bw als Denkmal aufgestellte Tkt48-119 sowie eine Rauchsäule über dem Lokschuppen, was auf eine Heizlok schließen ließ. Frei nach dem Motto "Versuchen kann man's ja mal!" wurden wir beim Lokleiter vorstellig, der über unser Begehr sichtlich erstaunt war. Geradezu beigeistert, dass sich mal jemand für seine Loks interessierte, ließ er es sich nicht nehmen, uns die Heizlok persönlich auf die Drehscheibe zu fahren. Nach einigen Runden verschwand Ty2-305 schließlich wieder im Lokschuppen. Anschließend konnten wir neben der Denkmallok Tkt48-119 auch noch die abgestellte Reserveheizlok Ty2-390 ablichten, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

 
Ty2-305 auf der Drehscheibe...   ...und von der anderen Seite.
 
Denkmallok Tkt48-119.   Reserveheizlok Ty2-390.