Deutschland


Zittau: 1879 gegründet, erlebte das Bw Zittau in den 90er Jahren einen rasanten Niedergang. Im Jahre 1999 schlug dann schließlich die letzte Stunde: Aus und vorbei!!!

Aus diesem Grund soll hier noch einmal an die gute, alte Dampflokzeit in Zittau erinnert werden. Gehörten einst die Baureihen 38 (sä. XII H² und pr. P8) und 94 (sä. XI HT) zu den Stammbaureihen, so kam 1944 mit den ersten fabrikneuen 52ern eine Baureihe nach Zittau, die (mit kurzen Unterbrechungen) bis Ende der 80er Jahre das Bild in und um Zittau bestimmen sollte. Bis zu über 20 Maschinen waren hier gleichzeitig beheimatet, darunter bis zum Schluss mehrere Altbauloks. Auch nachdem im Juli 1988 offiziell der Dampfbetrieb eingestellt wurde, konnte man ab und zu noch eine der nach wie vor betriebsfähigen Loks auf der Strecke erleben. Der letzte Mohikaner war dann 52.8195-1, die u.a. im Oktober 1989 mehrere Wochen im Personenzugdienst mitlief.

 
52.8012-8 verrichtet im Bw Zittau Heizdienste (19.01.1991).   52.8104-3 im Bahnhof Zittau (23.10.1987).
 
52.8016-9 mit einem Leerkohlezug in Hagenwerder (23.10.1987).   Mit einem Vollzug als Rückleistung in Görlitz Hbf (23.10.1987).
 
52.8195-1 stellt in Ebersbach den GmP9825 nach Zittau bereit (24.10.1989).   52.8195-1 Einfahrt Bf Eibau (24.10.1989).
 
52.8195-1 in Oberoderwitz (24.10.1989).   Wassernehmen in Zittau-Pethau (24.10.1989).